Was alle wissen könnten

Lange Zeit glaubte ich, die Gelderzeugung durch Kredit und Schuld sei ein streng gehütetes Geheimnis der Geschäftsbanken.
Inzwischen weiß ich, dass dies nicht stimmt.
So veröffentlicht zum Beispiel die Deutsche Bundesbank seit Jahren regelmäßig Informations- und Bildungsmaterial, in dem die Geldschöpfung durch eine „Bilanzverlängerung“ der Geschäftsbanken erläutert wird.
Dass diese Informationen nicht den Weg in die Schulen fanden, nicht zum Allgemeingut wurden und letztendlich nicht zum Grundwissen des Volkes gehören, dürfte allerdings durchaus im Interesse der Geschäftsbanken liegen.
Warum aber selbst deutsche Finanzminister von einer „schwarzen Null“ faseln und damit indirekt zugeben, das Geldsystem nicht zu verstehen, erschließt sich mir nicht.
Entweder, sie verstehen die Gelderzeugung aus Kredit und Schuld tatsächlich nicht, oder aber sie verstehen sie und verschweigen der Bevölkerung die daraus resultierenden Konsequenzen.
Ich finde, beide Möglichkeiten geben Anlass zur Beunruhigung.