Einmaleins der Geldanlage

1. Das Geld
Über Geldanlage sollten Sie erst nachdenken, wenn Sie verstanden haben, was Geld ist.
Alles andere macht keinen Sinn.

2. Benutzen Sie Ihren gesunden Menschenverstand
Wenn Ihnen etwas seltsam erscheint, gehen Sie einfach davon aus, dass es seltsam ist.
Und dann lassen Sie die Finger davon.

2. Das Bankkonto
Das Geld auf Ihrem Konto ist eine Schuld Ihrer Bank!
Dies zu verstehen, ist von enormer Bedeutung, wenn es um die Sicherheit Ihrer Ersparnisse geht.
Weshalb es hier erklärt wird.

3. Der Bankberater
Ein Bankberater ist kein Berater, sondern ein Verkäufer.
Autoverkäufer verkaufen Autos, Bankverkäufer verkaufen Kredite und andere Finanzprodukte.

4. Geldanlage ist kein Herrschaftswissen
Wenn Sie verstanden haben, was Geld ist, werden Sie auch wissen, was Sie damit am besten tun sollten. Möchten Sie sich dennoch von einem „Bankberater“ oder Versicherungsvertreter helfen lassen, fragen Sie ihn als erstes danach, was Geld ist. Sollte er diese Frage nicht mit einem Satz beantworten können, helfen Sie ihm!
Und dann gehen Sie.